IAA Nutzfahrzeuge: Mercedes präsentiert Sprinter City 77

Weltpremiere hat am Stand in Halle 14/15der Sprinter City 77 für den Stadtverkehr. Der dreiachsige 8,7 Meter lange Stadtbus Sprinter City 77 entspricht bis zur B-Säule einem konventionellen Sprinter. Der Busaufbau mit einer doppelten Hinterachse und durchgängiger Niederflurigkeit ist eine exklusive Eigenentwicklung für den Sprinter City 77. Er schließt mit einer Kapazität von 40 Fahrgästen die Lücke zwischen dem Sprinter City 65 und dem Citaro K. Der neue Sprinter City 77 übertrifft das bisherige Spitzenmodell City 65 in der Länge um rund einen Meter und – ausstattungsabhängig – um zehn Fahrgastplätze. Das zulässige Gesamtgewicht von 6,8 Tonnen ist die Grundlage für die hohe Beförderungskapazität.

Zwei doppelflügelige Außenschwingtüren, eine Kneeling-Funktion und der durchgehend stufenlose Niederflurboden schnellen Fahrgastfluss und bequemen Ein- und Ausstieg. Je nach Konfiguration steht vorne wie hinten ein Rollstuhlplatz mit Rampe zur Verfügung. Große Fenster sorgen für viel Licht im Innenraum.

Als Plattform dient ein Mercedes-Benz Sprinter mit der stärksten Ausführung des Vierzylinder-Dieselmotors, der 120 kW / 163 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 360 Newtonmetern hat. Er erfüllt die Abgasstufe EEV. Die Kraftübertragung übernimmt serienmäßig ein vollautomatisches 5-Gang-Getriebe. (ampnet/nic)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.