Automechanika: Mercedes-Benz zeigt Werkstattarbeiten live

Dazu hat der Stuttgarter Autohersteller die Halle „Forum“ der Messe Frankfurt auf einer Fläche von rund 1500 Quadratmetern in eine Werkstatt verwandelt. Mitarbeiter der Mercedes-Benz Serviceorganisation demonstrieren dort an verschiedenen Ausstellungsstücken sowie Personenwagen und Vans, welche Diagnose- und Reparaturarbeiten täglich in den Werkstätten anfallen.

Nach dem Einsatz am Pkw sind die so genannten Mercedes-Benz SmallRepairs künftig auch bei Transportern möglich. Mittels spezieller Reparaturmethoden können Kratzer, kleinere Dellen, Steinschläge oder Beschädigungen im Innenraum schnell und kostengünstig beseitigt werden. Zudem können die Messebesucher den Servicemitarbeitern bei der Nanolack- und Nanofelgen-Versiegelung an Pkw zusehen.

Eine Neuheit von Mercedes-Benz ist der Testadapter MoTelDis zur Überprüfung von Telefon- und Infotainment-Systemen in Kundenfahrzeugen. Werkstattmitarbeiter können dabei über eine kabellose Verbindung oder einen direkten Anschluss Simulationen und Tests durchführen, um Fehler zu lokalisieren.

Auf der Automechanika zeigt Mercedes-Benz auch das Online-System „Digital Service Booklet“, das seit dem 1. Juli 2008 für alle Mercedes-Benz Pkw–Baureihen in 35 europäischen Märkten verfügbar ist. Mercedes-Benz weitet damit die bei E-, CLS-, SL- und SLK-Klasse bewährte Service-Dokumentation auf die gesamte Pkw-Modellpalette aus.Das „Digital Service Booklet “ ermöglicht eine lückenlose Online-Dokumentation aller durchgeführten Services und löst damit die konventionelle Wartungsdokumentation ab. Über das System kann jeder Mercedes-Benz Partner in Sekundenschnelle eine komplette Übersicht über alle bisher vorgenommenen Wartungsarbeiten an seinem Bildschirm aufrufen.

Bereits seit Anfang Juni bietet Mercedes-Benz seinen Kunden außerdem über den neuen Telematikdienst „Mercedes-Benz Contact“ die Möglichkeit, im Pannenfall per Knopfdruck aus dem Fahrzeug heraus eine Telefonverbindung direkt zum Mercedes-Benz Kundencenter aufzubauen. (ar/jri)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.